Informationen für den Wettkampfbereich

Es gibt für die Kernsportarten im STB für alle Vereine ein einheitliches Kernprogramm Wettkampfsport. Das Kernprogramm bietet Wettkampfmöglichkeiten für alle Altersstufen und Leistungsmöglichkeiten.

Das Kernprogramm Wettkampfsport hat folgende Ziele:
 

  • Einrichtung eines durchgängigen Wettkampf­systems mit einheitlichem Programm, Auftreten und Erscheinungsbild.
  • Gewinnung einer größeren Teilnehmerzahl bei Wettkämpfen durch eine bessere Organisation.
  • Stärkere Zusammenarbeit der Turngaue im Wettkampfangebot des Kernprogramms und damit ein geringerer Organisationsaufwand.
  • Abstimmung eines Terminkalenders für die Turngau- bzw. Bezirksveranstaltungen orientiert an den Terminen der Landes- und Bundesebene.
  • Einführung eines Qualifikationssystems auf Gau-, Bezirks- bzw. regionaler Ebene für alle weiterführenden Wettkämpfe und Wettbewerbe.
  • Verstärkung der Grundlagenarbeit auf sportartübergreifender Basis und deren Umsetzung in Wettbewerbe / Wettkämpfe.
  • Ausrichtung des Einstiegswettbewerbs auf die psychomotorische Fähigkeitsentwicklung der Kinder als Vorbereitung für Wettkämpfe in unseren Kernsportarten Gymnastik, Gerätturnen und Mehrkämpfe.
  • Streichung der speziellen Wettkämpfe bzw. Wettbewerbe für Kinder bis 7 Jahren im Bereich Gerätturnen, Gymnastik, Mehrkampf und die Einführung des Kinderturncups als Einstiegswettbewerbe auf Turngauebene.
  • Rückbesinnung und besondere Förderung der Kernsportarten des Turnerbundes.
  • Die von den Fachgebieten ausgeschriebenen Wettkämpfe des Kernprogramms haben für die Durchführung auf Turngauebene verbindlichen Charakter.
  • Die STB-Altersklasseneinteilung ist für die Turngaue verbindlich


Qualifikationsmodus Kernprogramm Wettkampfsport:
Nach wie vor gilt für bestimmte Wettkämpfe des Kernprogramms eine Qualifikation auf Landesebene (oder die vorgeschalteten Regionalfinals). Es qualifizieren sich generell die Gausieger und weitere Platzierte, siehe jeweilige Wettkampfausschreibung. Eine Qualifikation ist auch in einem anderen Turngau möglich, muss aber vorher mit dem zuständigen Wettkampfleiter abgesprochen werden. Teilnehmer aus anderen Turngauen können nicht Gausieger werden.

Meldung zu Wettkämpfen:
Die Meldung muss grundsätzlich den Vereinsverantwortlichen mit Kontaktdaten enthalten. Die Teilnehmer sind mit Vor- und Zuname, Jahrgang und Wettkampfnummer zu melden.

Mit der Meldung erklärt sich der Turner bzw. dessen Erziehungsberechtigte damit einverstanden, dass persönliche Daten (Nachname, Name, Jahrgang), Ergebnisse sowie offizielle Fotos und Filmaufnahmen (z.B. auch in Aktion), die im Zusammenhang mit der Teilnahme am Wettkampf stehen, für redaktionelle Zwecke veröffentlicht werden dürfen.